DJK Regensburg Nord e.V.

Abteilung Trampolin

Hier ist der Bericht der Trampolinabteilung im DJK Report Sommer 2006.

Der Traum vom Fliegen…

…er kann wahr werden. Was man dazu braucht? Ein Sprungtuch aus 144 längs und 222 quer geflochtenen Nylonbändern das mit Hilfe von 118 Hochleistungsstahlfedern in einen Stahlrahmen von 520 x 305 x 115 cm eingehängt wird – und schon ist es fertig das Trampolin.

Viele von Euch haben vielleicht gar nicht gewusst, dass Ihr Mitglied des einzigen Regensburger Sportvereins seid, der eine Trampolinabteilung hat. Vielleicht liegt’s daran, dass wir seit vielen Jahren nicht mehr im Stadtnorden sondern in der Dreifachturnhalle Königswiesen trainieren. Ein Grund mehr unsere Abteilung einmal vorzustellen.

Begonnen hat alles vor 40 Jahren. Damals 1966 haben ein paar Verwegene, unter anderem Gerhard Heudecker, der die Abteilung bis in die Neunziger Jahre geführt hat, den Trampolinsport zur DJK Nord gebracht. Viele Aktive kamen damals aus dem Bereich des Turnens oder Turmspringens und nutzten das Trampolin zur Vorbereitung von Saltos und anderen Sprüngen.

Nichts desto trotz ist das Trampolinspringen seit langer Zeit eine eigene Sportart. Der erste Wettkampf fand 1947 in Dallas/Texas statt. Den ersten offiziellen Wettkampf in Deutschland trugen die Studenten der Uni Freiburg 1959 in der Sporthochschule Köln aus. Seit Sydney 2000 ist Trampolinturnen sogar olympisch!

 

Zurück zur DJK. Dass schon in den Anfangsjahren das Trampolinturnen viele Zuschauer begeistert hat zeigt das Foto von einem Schauturnen im alten Eisstadion.

Und dass der Traum vom Fliegen wirklich wahr werden kann sieht man auf dem Foto von Gerhard Heudecker in seinen jungen Jahren.

 

Viel hat sich seit damals nicht geändert, allein die Gerätetechnik wurde erheblich verbessert. Heutzutage sind Sprunghöhen von 7 – 8 m keine Seltenheit.

In den 70er Jahren wurde auch bei der DJK der Wettkampfsport forciert. Damaliges Aushängeschild war Amadeus Regenbrecht, der 1984 immerhin 20. bei den Weltmeisterschaften in Osaka (Japan) wurde. 1985 holte er sich gemeinsam mit Michael Kuhn den Titel im Synchronspringen bei den World-Games in London. Hier ein Foto von Amadeus.

 

Damals wurde schon einmal pro Woche in Königswiesen trainiert.

Nachdem sich Gerhard Heudecker Anfang der Neunziger aus seiner Trainertätigkeit zurückzog, habe ich mich entschlossen den Fachübungsleiterschein Trampolin zu machen und leite seitdem das Training und die Abteilung. Seit 2000 ist auch Claudia Böhm ausgebildete Übungsleiterin und unterstützt mich seitdem im Training.

Der Wettkampfsport steht bei uns allerdings nicht mehr im Vordergrund – wichtig ist, dass es den Kindern Spaß macht. So unternehmen wir auch außerhalb des Trainings einiges mit unseren Jugendlichen. Fast schon traditionell ist unser Zeltwochenende oder das alljährliche Faschings- bzw. Weihnachtstraining.

 

Aktuell sind ca. 12 Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren bei uns aktiv. Trainiert wird zweimal die Woche am Montag (18.00 – 20.00 Uhr) und Freitag (18.30 – 20.30 Uhr) in der Dreifachturnhalle Königswiesen. Wer also Lust hat mal eine etwas andere Sportart auszuprobieren soll sich doch einfach bei uns melden und ein Schnuppertraining vereinbaren.

 

[Home] [Trainer] [Training] [Berichte] [Wettkämpfe] [Downloads] [Links] [Archiv] [Impressum] [Datenschutzerklärung]